< zur Übersicht
 
 
   
 

versteckt
Tarnung, Codes und Unsichtbares, Vorgetäuschtes und Verschlüsseltes
thematisiert in Fotografie, Video und Installation.

20.05. – 03.07.2005

   
  Eröffnung: Freitag, den 20. Mai 2005 um 20 Uhr
 
   
 

Teilnehmende KünstlerInnen:

Axel Lieber (Malmö) *1960, Installation
Changwon Lee (Düsseldorf) *1972, Installation
Simone Prothmann *1971 und Siegfried Krüger *1954 (Lünen), Installation
Johanna Schwarz (Zürich) *1968, Fotografie/Video/Installation
Steffi Stangl (Berlin) *1976, Installation
Robert Voit (München) *1969, Fotografie
Piet Wessing (Essen) *1966, Installation
Ruppe Koselleck
(Münster) *1967, parasitäre Intervention

 
   
 
  Die Ausstellung zeigt Arbeiten, denen eines gemeinsam ist: Es gibt eine Ebene hinter dem Offensichtlichen. Die gezeigten Fotos, Installationen und Videos transportieren versteckte Botschaften, zeigen eine Wahrheit hinter dem Schein, oder eine scheinbare Wahrheit. Ob nun Volumen vorgetäuscht wird, verborgene Inhalte aufgedeckt werden, vertraute Oberflächen sich auflösen oder Räume offensichtlich werden - die Arbeit des Betrachters, das Entdecken des Versteckten, erzeugt eine Intensität des Imaginierens. Aus Neugier entwickelt sich eine Lust am Enttarnen verborgener Realitäten. Dabei stellen sich Überraschungen ein, Verblüffung, Enttäuschung.
Dort, wo man Künstlichkeit vermutet, wird Realität sichtbar, die sich jedoch so künstlich zeigt, dass die Zweifel beim Betrachten berechtigt sind. In den Arbeiten der Ausstellung ist die Absicht der KünstlerInnen spürbar, im Umgang mit Verstecktem oder im aktiven bewußten Tarnen letztlich unabbildbare Wahrheiten quasi als Nachbilder zu generieren.
 
 
     
  Axel Lieber (Malmö)  
 
 
 
  Skulpturen (mit 1 und 3), Räume für neue Kunst, Rolf Hengesbach, Wuppertal
 
     
Changwon Lee (Düsseldorf)
 
 
 
 
     
Simone Prothmann/Siegfried Krüger (Lünen)
 
 
 
   
     
 

Johanna Schwarz (Zürich)
http://www.likeyou.com/artistsbios/artist.php?a=229

 
 

   
     
Steffi Stangl (Berlin)
 
 
 

 
     
Robert Voit (München)
 
 
 

   
 
Piet Wessing (Essen)  
 
 

   
     
 

Ruppe Kossellek (Münster)
http://www.waf80.de/dermeisterschueler/

 
 

   
   
 
   
   
 

Fotos ©: die KünstlerInnen |NN (Eröffnung)
Organisation: Reinhild Kuhn | Ulrike Stockhaus
unterstützt von Mercedes Benz, Niederlassung Dortmund
und Mester Optic, im Rahmen von FlussStadtLand