< zur Übersicht 2008
 
 
   
 

space shuttle 1.0

Wiener Künstlerkuratoren im Künstlerhaus Dortmund

6. Juni bis 6. Juli 2008

   
   


Eröffnung: Freitag, den 6. Juni um 20 Uhr
   
     
 

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:

Eva Brunner-Szabo, Hermann Capor, Susanne Gamauf, Bettina Kattinger, Dariusz Kowalski, Gerda Lampalzer, Anja Manfredi, Mara Mattuschka, Kurt Mayr, Elfriede Mejchar, Michael Michlmayr, Manfred Neuwirth, Manfred Oppermann, Judith Pichlmüller, Simona Reisch, Arno Schmid, Richard Schütz, Roland Schütz, Manfred Steiner

 
   
   
     
 

Der deutsche Ausdruck für space shuttle ist Raumpendler – und genau darum handelt es sich beim Projekt des Künstlerhauses Dortmund im Rahmen der scene: österreich in nrw, nämlich um ein Pendeln zwischen strukturell verwandten Ausstellungsräumen in Dortmund und Wien.

Die drei im Künstlerhaus Dortmund präsentierten Institutionen Fotogalerie Wien, masc foundation / 39 dada und Medienwerkstatt Wien sind dem Künstlerhaus Dortmund insofern vergleichbar, weil hier wie dort Künstler als Kuratoren in eigenen Räumen tätig sind.

Die Künstler dieser Institutionen erhalten in Dortmund die Möglichkeit, ohne thematisches oder formales Korsett ihre individuellen künstlerischen Arbeiten vorzustellen. Das gezeigte Spektrum an zeitgenössischen Wiener Positionen wird somit besonders breit gefächert sein.

Die für 2009 geplante Gegenausstellung der Mitglieder des Künstlerhauses Dortmund in den Wiener Institutionen ist der sinnbildliche Rückflug des space shuttles.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

 
 
 
 
  Eva Brunner-Szabo  
   
   
 
 

Fürs Herz, fürs Hirn, für die Vergangenheit. Dedicated to Ines, 2008, Installation (4 Betten, 4 Projektionen), oben: Videostills

 
 
     
  Hermann Capor  
 
   
   
 

 

aus der Serie: Veiling, Fotografien, 40 x 50 cm, 2005/2006

 
 
     
Susanne Gamauf  
 
 
 
   
 

links - aus: FORMATIONEN, Pigmentdruck auf Büttenpapier, gerahmt, je 40 x 30 cm, 2005/2006
rechts - aus: PORTRAITS, Pigmentdruck auf Büttenpapier, gerahmt, je 50 x 40 cm, 2006

   
     
  Bettina Kattinger  
 
   
   
 

 

aus der Serie: Verschwinden von Halle-Neustadt, Prägungen, bis zu 70cm x 100cm, 2007

 
 
     
Dariusz Kowalski  
 
 
 
   
 

Elements, 8 min, DVD-Loop, Print 120 x 90 cm, Monitor + DVD-Player

   
     
Gerda Lampalzer  
 
 
 
 
 

1 und 2 aus der 12-teiligen Serie: Das Odessa-Syndrom, 30 x 40 cm

   
     
Anja Manfredi
 
 
 
 
 

 

Ausdrucksmechanismen mit Judith Pichlmüller, C-Print, 40 x 50 cm, 2007

   
     
  masc foundation / 39 dada: Kurt Mayr, Arno Schmid, Richard Schütz, Roland Schütz  
 
   
   
 

 

black and white, when worlds collide, Video, Installation, stills©sc masc (Details)

 
 
     
Mara Mattuschka  
 
 
 
   
 

Pas de deux, Öl auf Leinwand, 110 x 140 cm, 2007

   
     
Elfriede Mejchar  
 
 
 
 
 

O. T., Collagen, C-Print auf Forex, 50 x 70 cm, 2005

   
     
Michael Michlmayr
 
 
 
 
 

 

Rasterfahndung, Bürogebäude II, Lamda c-prints auf Alu, 2 x 150 x 90 cm, 2007

   
     
Manfred Neuwirth  
 
 
 
 
 

Videostill aus: [ma]-trilogie Tibet, Japan, Österreich, Dreikanalinstallation auf DVD, 1998-99

   
     
Manfred Oppermann
 
 
 
 
 

 

aus der Serie: Der Wahrnehmungsapparat, 16,5 x 12,5 cm

   
     
  Judith Pichlmüller  
 
   
   
 

 

Videostill aus: grillen, DVD, Ton, Farbe, ca. 3 min., 2008

 
 
     
Simona Reisch  
 
 
 
   
  atomare Lurchecke, Versuch #3, Installation, ca.2x2m (Detail)
   
     
Manfred Steiner
 
 
 
 
 

  wienstation / n14g: 2 kubikmeter sozialer raum, installation, 2001/2007
   
 
 
   
 

Einladungskarte ©: Rona Rangsch
Abbildungen
©: die KünstlerInnen

Organisation: Rona Rangsch | Ulrike Stockhaus | Elly Valk-Verheijen

unterstützt durch: Sparkasse Dortmund, Kulturbüro der Stadt Dortmund, Ministerpräsident des Landes NRW